Samstag, 28. Januar 2012

Das klassische Granny Square

 Diese Art von Grund- Granny Square habt ihr sicherlich schon ab und zu gesehen. Nun kommt also die Anleitung zu diesen Quadraten, damit ihr auch endlich anfangen könnt mit eurer Decke. ^^
 Angefangen wird mit einer Kette von 6 Luftmaschen, die mithilfe einer Kettmasche zu einem Ring geschlossen wird.

Nun häkelt ihr 3 Luftmaschen als Anfang der ersten Runde übereinander und häkelt anschließend 2 Stäbchen in den Ring.
Als nächstes häkelt ihr 3 Luftmaschen, die bilden die Ecke, und dann 3 Stäbchen in den Ring. Diese Vorgehensweise wiederholt ihr noch zwei Male,schließt das ganze mit einer Kettmasche sodass ihr am Ende ein Viereck habt.

Dann häkelt ihr in eine Eckmasche 3 Luftmaschen der neuen Farbe ein.















Anschließend häkelt ihr wieder 2 Stäbchen, 3 Luftmaschen und 3 Stäbchen. Das bildet in jeder Reihe die Ecke. Ansonsten werden 3 Stäbchen der vorherigen Reihe mit einer Luftmasche überbrückt. So führt ihr also die 2. Runde fort, bis ihr einmal mit Farbe 2 herumgehäkelt habt.

Das war eihentlich auch schon die ganze Kunst! Also noch mal kurz festgehalten:
Reihenanfang immer mit 3 Luftmaschen beginnen, danach nur 2 Stäbchen machen, weil die Luftmaschenkette sozusagen als ein Stäbchen zählt.
Ecken: 3 Stäbchen, 3 Luftmaschen und 3 Stäbchen
In die Lücken: 3 Stäbchen
Zwischenräume überbrücken: mit je einer Luftmasche









Das kann also beliebig weit fortgeführt werden. Ich habe für meine Deckenquadrate immer 4 Reihen gemacht, wie man auf dem oberen Bild sieht.





In der Hoffnung, dass meine Anleitung nicht zu kryptisch geworden ist. Wenn ja, scheut euch bitte nicht und fragt nach. Ich erkläre es gern noch detaillierter, wenn der Bedarf besteht.
Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Grannysquare häkeln. Es geht super fix, braucht Reste auf und macht echt Laune!!! ^^

Liebste Grüße,
eure Minusch

Freitag, 27. Januar 2012

Nailart Halter - Noch etwas für die Nailartfans ; )

Wer gern mal ein Design an einem künstlichen Nagel ausprobiert, der braucht einen Halter für eben diesen. Aber dafür extra so einen gruseligen Übungsfinger kaufen? Nein, man kann sich natürlich auch etwas selbst basteln!

Seht her:


Ihr benötigt:
- Reste vom Foamboard
- Heißkleber und -pistole
- Cutter und Schneideunterlage
- Lineal, Stift
- Korken


Zuerst schneidet ihr ein Stück aus dem Foamboard
zurecht: 7 cm Länge und 4 cm Breite, dann schneidet mittig in der Länge bis zur Mitte der Breite so einen Schlitz ein. Er darf nicht breiter sein, als das Foamboard dick ist, am besten so 4 mm lang, wenn ihr ein 5 mm dickes Foamboard zur Verfügung habt. (Puh, war das jetzt umständlich! ^^)



Als nächstes steckt ihr das kleine Teil auf ein größeres mit den Maßen 10 cm x 7 cm und zeichnet euch das an und schneidet es so aus, wie man es auf dem rechten Bild sieht.

Dann zeichnet ihr euch zwei Markierung, deren Zwischenraum etwas kürzer ist als der Durchmesser des Korkens ist.








Orientiert euch beim Abschneiden an den Markierungen. Schneidet so abgeschrägt, wie man auf dem Bild sieht, damit der Korken schräg nach unten dann mit Heißkleber aufgeklebt werden kann.


Als letztes schneidet ihr euch noch einen Kreis mit 7 cm Durchmesser, als extra Standbein. Zum Schluss sind die zwei eckigen Foambordteile ineinander zustecken und an dem Kreis festzuleimen.
Dann müsste das ganze Gebilde so aussehen, wie oben schon gezeigt. Wenn euer Korken auch so eine Einkerbung habt, wie meiner, dann könnt ihr den künstlichen Nagel so darauf ablegen. Um das ganze noch stärker für das bemalen zu fixieren, aber micht für die Ewigkeit, gebt ein bisschen Knete auf den Korken und drückt den Nagel dann leicht an.

Viel Spaß beim nailarten. ; )

Eure Minusch

Wie man ein Stäbchenquadrat häkelt


 Zunächst beginnt man mit einem Magic Ring, an dessen Beginn man 3 Luftmaschen häkelt. Dann werden noch weitere 11 Stäbchen hineingehäkelt. Bitte einmal den ring zusammeziehen. ; )








  
Dann beginnen wir die nächste Reihe wieder mit 3 Luftmaschen(die stehen immer am Anfang der Reihe).

In die nächste Masche wird ein Stäbchen gehäkelt in die darauffolgende 5 Stäbchen. (Die 5 Stäbchen bilden die Ecke des Quadrats!)













Zwischen den Ecken werden in der ersten Runde immer 2 Stäbchen gehäkelt. Schließt die erste Runde mit einer Kettmache.
Jede neue Runde wird mit drei Luftmaschen begonnen. Die Anzahl der Stäbchen für die Ecken bleibt immer gleich. Doch die zu häkelnden Stäbchen zwischen den Ecke werden bei jeder Reihe um je 4 Stäbchen erweitert.Also wie folgt:
Seitenstäbchen in der 2. Runde: 6 Stäbchen
Seitenstäbchen in der 3. Runde: 10 Stäbchen
Seitenstäbchen in der 4. Runde: 14 Stäbchen

In dem Schema  häkelt man nun immer weiter, bis das Quadrat die gewünschte Größe erreicht hat.








Hier seht ihr nun noch ein paar Farbvarianten.

Montag, 23. Januar 2012

Nagellackregal - Basteln für die bunte Nagelordnung

Zugegebenermaßen habe ich doch recht viele Nagellacke, die die Angewohnheiten haben, in der Gegend rumzustehen. Was macht man dagegen am besten? Natürlich, man hängt sich die Nagellacke an die Wand. In Form eines selbstgebastelten Nagellackregals.

Bei Youtube gibt es sehr viele englischsprachige Anleitungen, die hilfreich sind. Funnypilgrim hat sozusagen ein Übersetzungsvideo gedreht, nach dem es sich sehr gut richten lässt.

http://www.funnypilgrim.de/2011/12/diy-nagellackregal.html

Mein Ergebnis sieht so aus:




Ich habe auch nicht lange daran gebastelt. Und das Besorgen des „Baumaterials“ war auch einfacher als gedacht. Im gut sortierten Künstler – oder Bastelbedarf ist es kein Problem das Foamboard zu kaufen, auch als Hartschaumplatte oder als Polyplanpappe bekannt. In dem Video wird 3 mm starke Pappe genommen, ich habe sogar 5 mm dicke genommen. Und achtet darauf genug Heißkleberstäbchen bereit zu haben, denn es wird viel davon gebraucht! Soll ja auch halten. ; ) Zudem habe ich Rahmenaufhänger drangeklebt. Auch mit Heißkleber, in der Hoffnung, dass es hält…

Ich hoffe, dass ihr euch vielleicht auch mal daran ausprobiert, wenn ihr chronischen Nagellackplatzmangel habt. Die Idee ist so klasse und im Gegensatz zu gekauften ,Regälchen‘ auch wirklich preisgünstig. Schreibt mir doch, wenn ihr es auch ausprobiert habt, wie es sich bei euch an der Wand macht!

Ganz liebe Grüße,
Minusch

Freitag, 20. Januar 2012

Granny Squares - Ich brauche dringend eine Tagesdecke


Wie wahrscheinlich fast alle Handarbeiter/innen bin ich auch fasziniert von den Granny Squares, den sympathisch, altmodisch daher kommenden Häkelquadraten, aus denen man Allerlei machen kann. Ganz klassisch ist das Zusammennähen zur Decke, was auch mein Anliegen mit diesen Exemplaren hier sein wird. Es müssen noch einige dazukommen um eine Tagesdecke für mein Bett zu ergeben, aber das wird schon. ; )
Ich werde euch demnächst mal zwei Anleitungen für die zwei einfachsten Granny Square-Varianten geben. Sozusagen einfach nur die blanken Quadrate - einmal mit Lücken und einmal wie das zweite von links auf dem Bild als Zusammenhängendes.Wer pfiffig ist und sich ausprobieren will, kann so ein blankes Quadrat auch einfach mit einer beliebigen Figur behäkeln, z.B. mit einer Blume, einem Herzchen etc.
Es macht sehr viel Spaß diese kleinen Teilchen zu häkeln, immerhin hat man in einer halben Stunde etwas ansehnliches geschaffen und kann es dann aber nach Bedarf auch einfach mal wieder zur Seite legen, ohne dass es unfertig rumliegt. Und irgendwann fügt man es dann zu einer Decke, einem Kissenbezug oder was einem sonst gefällt zusammen. So einfach ist das. ; )

Gegen kalte Hände - Gestrickte Fäustlinge


Alle propagieren ja schon, dass der Winter, der ja noch nicht mal so richtig schneetechnisch angefangen hat, auch nicht mehr kommen wird. Nichtsdestotrotz ist es meine Fingern kalt und ich bin gerade noch dabei mit ein paar Fäustlinge zu stricken. Wenn ich sie dann irgendwann fertiggestellt habe - hoffentlich noch vorm Frühling ; ) -  werde ich euch das Schema online stellen, wie man sich welche strickt. Bis dahin drückt mir die Daumen, dass es schnell vorwärts geht.

Ganz liebe Grüße,
Minusch

Edit (26.07.2012): Der Angefangeneist immernoch ein solcher, wird aber hoffentlich in der Zunkunft irgendwann noch mal fertig... *reusper*

Freitag, 13. Januar 2012

[Amigurumi] Der komplette Winterelch

Eine Anleitung zu einem der Weihnachtsgeschenke will ich euch aber keinesfalls vorenthalten: die für den Elch.

Er ist ganz passabel geworden, finde ich.





Material:

  • Häkelnadel 3,5
  • ein Knäul dunkelbraune Wolle und ein hellbraunes
  • Bastelwatte

Körper:

Anschlagen: Magic Ring mit 6 Maschen
1.Reihe: Jede Masche verdoppeln. (12)
2. Reihe: Jede 2. Masche verdoppeln. (18)
3. Reihe: Jede 3. Masche verdoppeln. (24)
4. Reihe: Jede 4. Masche verdoppeln. (30)
5. Reihe: Jede 5. Masche verdoppeln. (36)
6.-9. Reihe: In jede Masche eine feste Masche.
10.-19. Reihe: 2 mal je zwei Maschen zusammenhäkeln, an beliebiger Stelle.
20. Reihe: 4 mal je zwei Maschen zusammenhäkeln. Mit Kettmasche abschließen.

Ohr: (2x):



1. Reihe: Kette aus 7 Luftmaschen.
2. Reihe: In die 5. Masche der 1. Reihe 5 Stäbchen einhäkeln, dann mit einer Kettmasche in die letzte Luftmasche der Kette abschließen. 2 Wendeluftmaschen machen und das Stück wenden.
3. Reihe: Ein halbes Stäbchen in das zweite Stäbchen häkeln. Dann in das nächste Stäbchen(das 3.!) wieder 5 Stäbchen häkeln.In das nächste Stäbchen wieder ein halbes Stäbchen häkeln. Mit einer Kettmasche die Reihe beenden.

Nüstern (2x):


1. Reihe:3 Luftmaschen häkeln.
2. Reihe: In die 3. Luftmasche 4 Stäbchen häkeln.

Das ganze ist dann so gekrümmt, dass es ausieht, wie ein Nasenloch. ; )

Fuß (4x):

Anschlagen: Magic Ring mit 6 Maschen in hellbraun anschlagen
1.Reihe: Jede Masche verdoppeln. (12)
2. Reihe: Jede 2. Masche verdoppeln. (18)
3.-5. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.
6. Reihe-11. Reihe: Je um EINE Masche pro Reihe abnehmen.(12)
12.- 17. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.
18.-20. Reihe: Farbwechsel zu dunkelbraun! In jede Masche eine feste Masche häkeln.

Kopf:

Anschlagen: Magic Ring mit 6 Maschen
1.Reihe: Jede Masche verdoppeln. (12)
2. Reihe: Jede 2. Masche verdoppeln. (18)
3. Reihe: Jede 3. Masche verdoppeln. (24)
4. Reihe: Jede 4. Masche verdoppeln. (30)
5. Reihe: Jede 5. Masche verdoppeln. (36)
6. Reihe: Jede 6. Masche verdoppeln. (42)
7.- 10. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.
11. Reihe: Jede 6. Masche zusammenhäkeln.(36)
12. Reihe: Jede 5. Masche zusammenhäkeln.(30)
13. Reihe: Jede 4. Masche zusammenhäkeln.(24)
14.- 20. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.
(Jetzt eventuell schon die Augen annähen.)
21. Reihe: Jede 3. Masche zusammenhäkeln.(18)
22. Reihe:In jede Masche eine feste Masche häkeln.
23. Reihe Jede 2. Masche zusammenhäkeln.(12)
24. Reihe:In jede Masche eine feste Masche häkeln.
25. Reihe: Jede Masche zusammenhäkeln.(6)


Das Geweih (2x):

So sehen die Teilchen einzeln aus, die dann nach der Fertigstellung zusammengenäht werden müssen.




großes Teil:

Anschlagen: Magic Ring mit 6 Maschen
1.Reihe: Jede Masche verdoppeln. (12)
2. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.
3.Reihe: Jede 2. Masche verdoppeln. (18)
4.-7. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.

8. Reihe Jede 2. Masche zusammenhäkeln.(12)
9.-17. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.

mittleres Teil:

Anschlagen: Magic Ring mit 4 Maschen
1.Reihe: Jede Masche verdoppeln. (8)
2. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.
3. Reihe: Jede 2. Masche zusammenhäkeln.(4)
4.-6. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.

kleinstes Teil:

Anschlagen: Magic Ring mit 4 Maschen
1.Reihe: Jede Masche verdoppeln. (8)
2. - 3. Reihe: In jede Masche eine feste Masche häkeln.
4. Reihe: Jede 2. Masche zusammenhäkeln.(4)


Fertigstellung:  Alle auszustopfenden Teile sind auszustopfen und mit einer Wollnadelzusammen zu nähen. Achtung bevor ihr den Elchkopf ausstopft würde ich empfehlen schon die Augen anzunähen! Es ist vor allem beim Geweih etwas Gefriemel, aber es lohnt sich. ; )

Liebe Grüße,
Minusch

Sonntag, 8. Januar 2012

Die Weihnachtsgeschenke

Ich hatte ja versprochen nach der Beschehrung zu offenbaren, was genau an Gebasteltem ich verschenkt habe. Nun ist es endlich soweit. Wenn ihr möchtet, dann gebt mir doch als Kommentar Bescheid, was davon ich als Anleitung online stellen soll.

- selbstgebundenes Buch, als Selbstschreibbastelbuch konzepiert
- Top mit einzelnem Kragen und Manchettenstücken
- bestickte CD-Hülle
- gehäkelte und genähte Hausschuhe
- genähte Häkelnadelaufbewahrungsrolle
- besticktes Kirschkernkissen
- gehäkeltes Elchamigurumi

Wie ihr euch vielleicht denken könnt hatte ich ganz schön zu tun. ;) Die Elchanleitung kommt auf jeden Fall in so 2 Tagen bis dahin habe ich mit der Arbeit noch etwas zu tun. Ich gelobe Besserung mit der Pflege des Blogs. Einer meiner guten Vorsätze für das neue Jahr.

Ein frohes und gesundes neues Jahr 2012 wünsche ich euch allen dadraußen.<3

Eure Minusch
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
bloggerwidgets