Dienstag, 31. Dezember 2013

Weihnachtsgeschenke 2013

Meine Lieben,

Auch dieses Jahr habe ich es mal wieder nicht geschafft, die selbstgebastelten Weihnachtsgeschenke zu zeigen. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass unser Internet am Ende der Vorweihnachtszeit ausgefallen ist, obwohl ich meine Familie schon instruiert hatte, nicht mehr auf den Blog zu schauen. -.-

Egal, hier nun mit Verspätung:

Meine Eltern gehen Tanzen, deshalb habe ich meinem Vater eine CD zusammengestellt, mit unseren Lieblingsliedern und dazu die Tanzarten angegeben.



















Mein Liebster hat neue Pinguinhausschuhe gehäkelfilzt bekommen.



Meine Mutter bekam einen Haarstab. Die Rohlinge gibt es bei etsy zu bestellen. Mit Fimo habe ich einen Christmas Pudding einem YouTube-Video nachempfunden und Candy Cane-Stücke geformt. Alles zusammengeführt kam Folgendes dabei heraus.





Meine Schwester bekam selbstgemischte Winterpflege. Zwei Lippenbalsame (Ist der Plural richtig?) einmal auf Vaseline- einmal auf Bienenwachsbasis, ein Olivenöl-Honig-Lippenpeeling, ein Kaffee-brauner Zucker-Handpeeling und eine Kokos-Aloevera-Handcreme.



Das war's. Ich glaube bzw. hoffe, dass sich alle gefreut haben. Was habt Ihr denn so geschenkt oder an Gebasteltem geschenkt bekommen?

Ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch!
Eure Minusch

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Weihnachtsdeko - Häkelstern

Meine Lieben,

heute gibt es eine kleine Häkelei, die ich euch gerne zeigen möchte. Vorgestern habe ich mich dazu entschlossen, schon ganz zeitig meine Weihnachtsdeko herauszukramen und die Wohnung zu schmücken. Weil uns verschiedene Utensilien, die im Baumarkt zu erwerben waren, fehlten, sind wir in einen Laden in unserer Nähe und haben spontan eine Mininordmanntanne für 12,99 € gekauft. Als Baumanhänger habe ich eine einzige traurige Häkelschneeflocke gefunden. Ich habe ihr Muster nachgehäkelt und konnte so das Bäumchen mit ein paar Flocken schmücken. Seht selbst:


Was ihr zum Nachhäkel braucht:

weißes Häkelgarn
eine dazu passende Häkelnade
Sprühstärke (ganz wichtig!) oder auch mit Stärke gemischtes Wasser
ein altes Kissen mit einem Handtuch umwickelt, zum Spannen der Flocken
Stecknadeln

Anleitung:

0: begonnen wird mit einem Magic Ring aus 18 Stäbchen, ihr schließt mit einer Kettmansche wieder an



1. Reihe: Als Stäbchenersatz häkelt ihr einmal 3 Lm, in die nächste Masche ein Stäbchen, überspringt dann eine Masche, indem ihr 3 Lm häkelt, dann wieder [2 Stb, 3 Lm] solange wiederholen, bis ihr einmal rum seid und dann mit einer Km anschließen.



2. Reihe: 2 Km machen, damit ihr in eines der entschandenen Löcher kommt. Nun entstehen die Zacken durch folgenen Häkelablauf [hStb, Stb, Doppel-Stb, Dreifach-Stb,        5 Lm        , Dreifach-Stb, Doppel-Stb, Stb,hStb]. Häkelt das hintereinander weg immer jeweils in das "loch" der 1. Reihe, bis zum Ende der Reihe und dann schließt ihr ein letztes Mal mit einer Km ab.



Zur Fertigstellung pinnt ihr das Flöckchen auf das mit dem Handtuch umwickelten Kissen und zieht es so ausgeformt, wie ihr es haben wollt. Und nun heißt es einmal ordentlich sprühen und warten, bis die Häkelei trocken ist. Anschließend zieht ihr noch ein Stück Häkelgarn als Band durch eine der Ecken und dann kann das Ganze auch schon aufgeghängt werden, entweder an den Weihnachtsbaum oder den Tannenzweigstrauß. Die kleinen Flocken sind auch ein super schönes Weihnachtsgeschenk für eure Lieben.



Probiert es doch einfach mal aus. Pro Flocke braucht man höchstens 20 Minuten Häkelzeit!
Ganz liebe Grüße und frohes Schaffen,
Eure Minusch

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
bloggerwidgets