Montag, 25. Mai 2015

Strickfilzen: Hausschuhe, die Zweite

Meine Lieben,

Mit der Zeit hat sich bei mir immer mehr Filzwolle angesammelt. Wann ich diese jemals verstricken soll, ist mir ein Rätsel. ;) Für den weiteren Abbau des Wollevorrats zeige ich euch heute eine schnelle Anleitung für ein Paar gestrickfilzte Hausschuhe in der Größe 39. Auch wenn es offiziell Sommer ist, warme Füße sind nie verkehrt.^^ (Wenn ihr lieber häkelt, habe ich hier auch eine Anleitung für gehäkelfilzte Hausschuhe!)

Ihr braucht für zwei Schuhe etwas über 100g Filzwolle, also lieber 3 Knäule kaufen, und eine Rundnadel und ein Nadelspiel in entsprechender Größe. In meinem Fall war es Nadelstärke 7. Sehr wichtig ist auch Latexmilch, damit ihr sicher in euren neuen Puschen laufen könnt.




Gefilzt und ungefilzt - der Größenvergleich

Sonntag, 24. Mai 2015

Ganz neu: Simply Nähen

Meine Lieben,

vor einer Woche habe ich in der Bahnhofsbuchhandlung etwas Neues entdeckt. Wie ihr schon ab und zu mitbekommen habt, die Zeitschriften der "Simply"-Reihe gönne ich mir sehr gern. Sie sind optisch sehr ansprechend gestaltet und warten mit einigen Inspirationen auf. Momentan bekomme ich die Simply Häkeln sogar per Geschenkabo ganz komfortabel nach Hause. (Danke an dieser Stelle an meine Ellis. ;) ) Jedenfalls gibt es jetzt neben Simply Häkeln und Simply Stricken neu nun auch eine Nähzeitschrift. Meine "Nähkünste" beschränken sich leider nur auf einfaches Zusammennähen. Oft traut man sich als Anfänger auch nicht, die teuren Stoffe zu zerschneiden... Um wieder einmal einen Stoß in die Richtung nähen üben zu bekommen, wanderte die Zeitung also in mein Körbchen.



Beim ersten Durchblättern muss ich sagen, dass meine Nählust aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt wurde. ^^ Besonders gefallen mir die Upcyclingprojekte, aber auch die Anleitungen zu den helfenden Wohnaccessoires sind wirklich super. Als Extra liegt ein Stück Pünktchenstoff bei, für den in der Zeitschrift eine Hand voll leicht umzusetzender Einsteigerprojeke enthalten sind. Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, die ein oder andere Anleitung auszuprobieren. Auch wenn ich mich beim Nähen zusätzlich wegen des ganzen Zuschneidens und Bügelns immer ein bisschen dazu aufraffen muss... ^^ Ihr werdet meine Versuche zu sehen bekommen, wenn es soweit ist.

Liebste Grüße und frohes Schaffen,
eure Minusch

PS: Die Zeitschrift habe ich von meinem eigenen Geld gekauft, sie wurde nicht gesponsert. Ich wollte euch bloß auf dem Laufenden halten, was die kreativen Printmedien angeht. ;)

Donnerstag, 14. Mai 2015

Geschenktipp für Bräute - Here comes the Bride

Meine Lieben,

dieses Jahr heiratet eine meiner besten Freundinnen. Ich darf sogar Trauzeugin sein. Um ihr etwas Sinnvolles zu schenken, habe ich gedacht, dass ich einen Bestandteil aus dem traditionellen Spruch „Something old, something new, something borrowed, something blue“ mit einem Präsent abdecke.

Als Häklerin habe ich mich dafür entschieden, ein Strumpfband mit blauem Band zum Verschnüren anzufertigen. Zu Beginn hatte ich mir eine tolle Anleitung von ravelry rausgesucht. Sie stammt von Amy Jajliardo. Meine fertiggestellte Version seht ihr hier. Die Anleitung ist wirklich gut zu verstehen und ich finde, das Band sieht durch die Rüschen sehr süß und verspielt aus.


Samstag, 9. Mai 2015

Top 3 Budgetideen: Huch, es ist ja Muttertag.

Meine Lieben,

auch wenn sich wahrscheinlich alle darüber einig sind, dass die Aufmerksamkeit eines einzigen Tages nicht ausreicht, möchte man seiner Mama am Muttertag doch irgendwie zeigen, dass man an sie gedacht hat. Wenn ihr also außer einem leckeren selbstgebackenen Kuchen und einem frisch gepflückten Wiesenstrauß noch etwas Kleines basteln wollt, habe ich hier ein paar Ideen aus dem Netz gefischt, die sich auch noch kurzfristig bis morgen umsetzen lassen.





Ist eure Mutter ein Teeliebhaber? Dann geschenkt ihr doch einen selbstzusammengestellten Tee. Sucht euch einfach zwei Sorten aus dem Teeladen oder dem gut sortierten Lebensmittelmarkt aus und mischt sie. (Ich würde nur unaromatisierte miteinander mischen.) Um das ganze noch etwas individueller zu gestalten, näht ihr eigene Teebeutel! Ihr braucht nur Nadel und Faden, sowie Teebeutel zum selbstbefüllen. Stört euch bitte nicht an der weihnachtlichen Teebeutelform. Der ursprüngliche Blogpost von Dear Edna dazu, war zur Weihnachtszeit verfasst worden.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
bloggerwidgets